Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gottesdienst am 1. Advent "Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit"

3. Dezember 2017, 11:00 Uhr

Licht, das ist seit Menschengedenken der Inbegriff von Leben und Macht.
Gilt die Sonne als kraftvoll und stark, so der Mond sanft mit dem milden Licht der Nacht. Der Mond ist das Gestirn, zu dem man aufschauen kann, das nicht bedrohlich für die Menschen wirkt.
Sterne sind weder übermächtig wie die Sonne noch zu geheimnisvoll wie der Mond, so dass sich der Mensch am ehesten mit diesem Symbol identifizieren kann. Der Stand der Sterne half in früher Zeit, den richtigen Zeitpunkt zu finden für Aussaat und Ernte.
Eins verbindet alle drei Gestirne: sie bringen Licht in die Dunkelheit. Deshalb sind diese Naturerscheinungen Sonne, Mond und Sterne in der abendländischen Christenheit sehr beliebte Motive für Gott und Jesus Christus geworden in der Kunst , aber auch in vielen Adventsliedern: Christus wird beschrieben als die „Freudensonne“ (eg 2,1), die Krippe „glänzt hell und klar“ (eg 4,4), Jesus ist die klare „Sonn“, ein „schöner Stern“ (eg 7,5), er wird herbei ersehnt: „ach komm, o Sonne“ (eg 11,10), er ist der helle „Morgenstern“ (eg 16,1; eg 19,1), der „Stern der Gotteshuld“ (eg 16,4).
An diesem Sonntag sind auch Taufen möglich. Anmeldungen richten Sie bitte an Pfr. Korn, Tel: 33 04 90
Im Anschluss: Kirchencafé und Adventsgebäck

Musikalische Gestaltung: Hyekyoung Kang
Liturgie: Pfr. Stefan Korn

Details

Datum:
3. Dezember 2017
Zeit:
11:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Veranstalter