Andreas Lüken

Kantor der Lutherkirche


 

 

 

 

Zur Person

Ich bin hier seit Anfang Februar als B-Kirchenmusiker mit einem Stellenumfang von 75% in der Kirchengemeinde Alt-Duisburg tätig mit dem Schwerpunkt der kirchenmusikalischen Arbeit an der Lutherkirche.
Das Studium habe ich an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale absolviert, das ich im April 2018 mit der Qualifikation als B-Kirchenmusiker abgeschlossen habe.
Geboren bin ich am 24.3.1989 in Westerstede. Aufgewachsen bin ich in Stapel, Gemeinde Uplengen (Ostfriesland). Meine alte Heimatkirchengemeinde ist Ockenhausen, die zum Kirchenkreis Rhauderfehn gehört.
Schon als kleiner Junge hatte ich Bezug zur Musik. Meine Familie hatte eine enge Beziehung zur Kirchenmusik, denn mein Vater spielte im Posaunenchor, und meine Mutter war in einigen Chören Sopransängerin.
In der Grundschule begann ich mit dem Flötenspiel. In meiner Freizeit hatte ich natürlich auch Spaß an diesem Instrument und war somit auch in verschiedenen Flötenchören. Mit 11 Jahren bekam ich meinen ersten Klavierunterricht. Nach ca. 2 Jahren setzte ich den Unterricht in Oldenburg fort und erhielt dort eine langjährige Klavierausbildung von einem Klavierlehrer, der auch Studenten ausbildete. Mein Berufsziel als Musiker nahm bereits Gestalt an. Zur selben Zeit trat ich in den Gospelchor Ockenhausen ein. Ein paar Jahre später sang ich im Kirchenchor mit, den ich später auch eine Zeit lang leitete. In dieser Zeit war ich auch stark in der kirchlichen Jugendarbeit tätig.
Mit 17 Jahren kam als neues Instrument die Orgel hinzu, und legte die Orgel D-Prüfung ab. Seit dieser Zeit begleite ich regelmäßig Gottesdienste.

Nach der Mittleren Reife leistete ich meinen Zivildienst beim DRK Ammerland ab. Nach einer Vorbereitungszeit konnte ich im Jahr 2012 das Studium der Kirchenmusik in Halle/Saale aufnehmen.
Meine Schwerpunkte im Studium waren Chorleitung und das freie Improvisieren an der Orgel. Ein Schwerpunkt innerhalb meines Orgelspiels waren die großen Klassiker wie Bach, Buxtehude und Bruhns.
Nach meinem Studium, das ich im März 2018 abschloss, übernahm ich vorrübergehend einen Kirchenchor und einen Kinderchor. Hier konnte ich nochmal mein Können als studierter Chorleiter unter Beweis stellen. Zusätzlich habe ich in der Zeit gerne Gottesdienste gestaltet, in denen die Liturgie ein besonders wichtiges Element darstellte. Um Kinder und Jugendlichen die Faszination Orgel nahezubringen, setze ich mich auch sehr gerne mit der Interpretation von Popularmusik auseinander.