Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Zum Kloster Knechtsteden mit dem ökumenischen Arbeitskreis Duissern

29. Juli, 13:15 Uhr

„Wie viele Mönche leben noch im Kloster?“ – Eine der häufigen
Fragen, die Besucher stellen, wenn sie nach Knechtsteden
kommen. In der Regel erwarten sie, wenn sie von
Mönchen reden, Männer in langen, weißen oder schwarzen
Talaren, die fest im Kloster wohnen. Doch muss man
sie enttäuschen, denn es gibt keine Mönche mehr! Die
Mönche wurden im Jahr 1802 aus dem Kloster vertrieben.
Im Jahr 1895 sind mit den Spiritanern moderne Missionare
in Knechtsteden eingezogen und haben hier eines der
größten Missionszentren im norddeutschen Raum errichtet.
Es gab ein Gymnasium mit Internat, eine philosophisch-
theologische Hochschule für die Ausbildung der
Priestermissionare, und es gab alle Handwerke mit Meisterbetrieben,
in denen sich die Missionsbrüder ihr fachliches
Können angeeignet haben. Bis zum Jahr 1980 wurden
rund 1000 Missionare – Brüder und Patres – nach Übersee
entsandt. Die Hochschule wurde im Jahr 1966 geschlossen,
die letzten Handwerksbetriebe haben in den
90er Jahres des letzten Jahrhunderts ihren Betrieb eingestellt.
Heute leben im „Missionshaus“ 26 Ordensleute, davon vier
jüngere, afrikanische Mitbrüder, die im Sinne der Interkulturalität
ihre missionarische Berufung in Deutschland
leben. Zum Teil arbeiten sie in der Pastoral der Erzdiözese
Köln mit.
22 Mitbrüder, von denen der älteste 88 und der jüngste
73 ist (der derzeitige Altersdurchschnitt erreicht die 78er
Marke), haben größtenteils in Übersee in den Missionen
gearbeitet und verbringen hier ihren Lebensabend. Einige
arbeiten im Haus mit, der pastorale Dienst in der Basilika,
mit Eucharistiefeier und Beichtstuhl gehört zur Hauptaufgabe.

Entfernung: 66 km, Reisezeit: ca. 1 Stunde
Kosten: 22 Euro pro Person für Hin- und Rückfahrt mit
einem Reisebus, Kaffeetrinken und Klosterführung
Leitung: Ök. Arbeitskreis Duissern der Kath. Filialkirche
St. Elisabeth der Gemeinde Ludger und der Ev. Kirchengemeinde
Alt-Duisburg

Ablauf:
13.15 Uhr: Abfahrt von Duisburg
14.15 Uhr: Kaffeetrinken im
„Klosterhof Knechtsteden“
15.00 Uhr: Zeit für Spaziergang im Klostergelände und
Klosterladen
16.00 Uhr: Führung zu Fuß mit Pater Reetz durch das
Gelände (Kloster/ Kirche/ hist. Werkstatt/
Bibliothek)
17.00 Uhr: Andacht in der Kirche
17.30 Uhr: Rückfahrt nach Duisburg
Abfahrtszeiten in Duisburg:
13.00 Uhr Duissern, Parkplatz St. Elisabethkirche,
Duissernstraße
13.15 Uhr Innenstadt, Bushaltestelle Marienkirche,
Steinsche Gasse

Zentraler Anmeldebeginn für unsere Gemeinde:
Ab Montag, 18. Juni 2018 ab 8 Uhr bei Pfr. Korn unter der
Telefonnummer: 33 04 90
Die 20 Plätze werden nach der Reihe der Anrufe vergeben,
dabei werden zunächst Gemeindemitglieder, die
zur Ev. Kirchengemeinde Alt-Duisburg gehören, aufgelistet.
Danach werden die ggf. noch offenen Plätze in der
Reihe der erfolgten Anmeldungen an weitere Interessierte
vergeben.

Details

Datum:
29. Juli
Zeit:
13:15 Uhr
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstalter

Evangelische Kirchengemeinde Alt-Duisburg
E-Mail:
info@ekadu.de
Website:
www.ekadu.de